top of page

Insekten essen: Gesund oder gefährlich? Biologe klärt auf

In diesem Artikel verrate ich dir, worauf du achten musst, bevor du Insekten isst. Ich beantworte die am häufigsten gestellten Fragen in Bezug auf den Verzehr von Insekten.


Können Insekten giftige Substanzen oder Schadstoffe beinhalten?

Insekten können verschiedene toxische Substanzen beinhalten, wie zum Beispiel Schwermetalle, giftige Pflanzenschutzmittel oder Gifte, die von Pilzen produziert werden, so genannte Mycotoxine. Diese Stoffe können auch für Menschen gefährlich werden, wenn sie in Insekten enthalten sind, die der Mensch in größeren Mengen verzehrt. Allerdings kommen sie nicht einfach so in die Insekten hinein, sondern werden immer nur dann von den Insekten aufgenommen, wenn gewisse Bedingungen zu Stande kommen. Der Gehalt an Schadstoffen ist unter anderem abhängig vom Futter und vom Substrat, auf dem sie gehalten werden. Außerdem kann der Gehalt an Schadstoffen variieren, je nachdem von welcher Art wir sprechen.

Manche Insekten nehmen verschiedene Toxine auf, indem sie sich von giftigen Pflanzen ernähren. Diese Toxine werden dann im Körper des Insektes angereichert und dienen dem Schutz vor Fressfeinden. Solche Insekten werden aber für gewöhnlich nicht als Nahrungsquelle verwendet. Häufig tragen diese Insekten auffällige Farben, die auf ihre potentielle Giftigkeit hinweisen. Wer während seinem Survival-Wochenende vorhat, Insekten zu essen, sollte die besonders auffällig gefärbten Exemplare tunlichst vermeiden.

Interessant zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch, dass viele Insekten die Fähigkeit haben, Mycotoxine, die sich in ihrem Körper anreichern, auch wieder abzubauen. Eine angemessene Haltung kann also dazu führen, dass bestimmte Toxine, die sich in den Insekten befinden, wieder abgebaut werden, wodurch die Insekten gefahrlos verzehrt werden können.


Können Insekten allergische Reaktionen auslösen?

Menschen können auch allergisch auf Insekten reagieren. Vor allem Menschen, die eine Allergie gegen Milben, Schaben oder gegen Krebsfleisch haben, könnten auch auf Insekten allergisch reagieren. Außerdem war in einer der Publikationen, die ich während der Recherchen für dieses Thema gelesen habe, auch davon die Rede, dass Menschen mit einer Allergie gegen Weichtiere möglicherweise auch allergisch auf bestimmte Insekten reagieren können.


Können Insekten Parasiten auf den Menschen übertragen?

Das Risiko, sich Parasiten durch den Verzehr von Insekten einzufangen, wird vielfach unterschätzt. In einer Studie aus 2019 hat man 300 Insektenfarmen (Haushaltsfarmen) untersucht. Bei 91 von ihnen fand man Parasiten, die auch den Menschen befallen können.

Viele Parasiten benutzen Insekten als Zwischenwirt. Das bedeutet, der Parasit befindet sich im Insekt und manipuliert manchmal sogar das Verhalten des Insektes, wodurch es sich freiwillig von anderen Tieren fressen lässt. Auf diese Weise können Parasiten auch in den Menschen gelangen. Einer dieser Parasiten wäre zum Beispiel der kleine Leberegel, den man sich theoretisch einfangen kann, wenn man kontaminierte Ameisen isst. Auch viele Bandwürmer gelangen über diesem Wege in Wirbeltiere, einschließlich des Menschen.

Ein weiterer Parasit ist Gongylonema pulchrum, ein Fadenwurm, der sich durch die Schleimhäute in deinem Mund fressen kann. Der Parasit kann über kontaminierte Lebensmittel aufgenommen werden. Allerdings kann es auch zu einer Infektion kommen, wenn man befallene Insekten verzehrt.

Außerdem können viele Insekten einzellige Parasiten beinhalten, wie zum Beispiel Etamoeba histolytica oder Cryptosporidium parvum. Letzterer kann bei Personen mit unterdrückten Immunsystem im schlimmsten Fall sogar tödlich sein. Kryptosporidien fängt man sich ein, wenn man deren infektiöse Zwischenstadien, die so genannten Oozysten, mit kontaminiertem Material aufnimmt. Zum Beispiel wenn du kontaminiertes Wasser trinkst oder kontaminierte Lebensmittel isst. In sehr seltenen Fällen können sich diese infektiösen Oozysten aber auch in kontaminierten Staub befinden und über die Luft übertragen werden.

Eine weitere Gruppe von Parasiten, die in seltenen Fällen durch den Verzehr von Insekten auch auf den Menschen übertragen werden können, sind die so genannten Zungenwürmer. Die ersten Entwicklungsstadien dieser Parasiten befinden sich in den Insekten. Wenn solche Insekten dann gegessen werden, können die Würmer in die Lunge wandern, sich dort in der Schleimhaut verankern und Blut saugen.

Die Gefahr von Parasiten und schädlichen Einzellern in Insekten lässt sich relativ leicht beseitigen, indem man die Insekten vor dem Verzehr kocht. Der Verzehr von rohen Insekten sollte vermieden werden.


Welche Insekten werden am häufigsten gegessen?

Vor allem Heimchen, Grillen, Heuschrecken und Käferlarven, wie zum Beispiel die Larven des Mehlkäfers. Die Liste der genießbaren Insekten ist allerdings wesentlich länger.


Wie nahrhaft sind Insekten?

Insekten beinhalten große Mengen an wertvollen Proteinen, die eine beachtliche Menge an essenziellen Aminosäuren beinhalten, wie zum Beispiel Tryptophan, Lysin und Histidin. Solche Aminosäuren sind für den Körper wichtig zum Aufbau von körpereigenen Proteinen. Zugleich dienen sie auch als Baustoffe für die Produktion von Antioxidantien und wichtigen Neurotransmittern. Insektenproteine sind gut verdaulich.

Außerdem zeigen Insekten eine antioxidative Wirkung. Was bedeutet das und warum ist es wichtig? In unserem Körper entstehen durch den Stoffwechsel der Zellen so genannte Reaktive-Sauerstoff-Spezies (ROS). Diese können verschiedene molekulare Strukturen an und in unseren Körperzellen beeinflussen, wodurch es zu strukturellen Schäden und fehlerhaften Signalwegen kommen kann. Dies hat zur Folge, dass auf Dauer das Krebsrisiko steigt und der Körper schneller altert. Antioxidative Substanzen wirken diesen Prozessen entgegen. Vereinfacht ausgedrückt kann man also sagen, dass dadurch das Krebsrisiko herabgesetzt und dem Alterungsprozess entgegengewirkt werden kann.

Außerdem enthalten Insekten auch eine gute Menge an verschiedenen Fetten, die teilweise bis zu 70% ungesättigte Fettsäuren beinhalten.

Es gibt gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Die gesättigten Fettsäuren sind in vielen tierischen Fetten enthalten, wie zum Beispiel Butter, Käse oder Fleisch. Wenn sie in erhöhten Mengen gegessen werden, können sie das Risiko für Herzkreislauferkrankungen steigern. Wenn man hingegen mehr ungesättigte Fettsäuren zu sich nimmt, ist dieses Risiko deutlich herabgesetzt.

Der hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und anderen entzündungshemmenden Substanzen in Insekten kann der Entstehung von Entzündungen im Körper vorbeugen.

Insekten enthalten zudem eine Reihe von Vitaminen und Spurenelementen, deren Gehalt aber auch von vielen Faktoren abhängt, wie zum Beispiel von der Jahreszeit und der Art und Weise wie sich die Insekten ernähren.

Das harte Exoskelett von Insekten ist hingegen für Menschen nur schwer verdaulich und kann deswegen als Ballaststoff dienen. Unser Verdauungssystem benötigt einen gewissen Anteil an Ballaststoffen in der Nahrung, um die Verdauungstätigkeit anzuregen und um den Verdauungstrakt zu reinigen.

Alles in allem sind Insekten sehr nahrhaft. So ist der Nährwert von Mehlwurmlarven zum Beispiel in etwa mit dem Nährwert von Hühnereiern zu vergleichen.

Zusammengefasst sprechen diese Erkenntnisse dafür, dass der Konsum von Insekten in Bezug auf deren Nährwert durchaus empfehlenswert sein kann.


Fazit

Insekten können eine gute Alternative Nahrungsquelle darstellen. Allerdings sollten Insekten nicht im rohen Zustand verzehrt werden. Außerdem ist darauf zu achten, unter welchen Bedingungen die Insekten gehalten wurden. Bei kontrollierten Haltungsbedingungen und dem richtigen Futter ist die Gefahr von Parasiten und giftigen Substanzen in Insekten nicht zu 100 % eliminiert, aber deutlich herabgesetzt. Letzten Endes ist es mit Insekten essen so, wie mit allen anderen Nahrungsmitteln: Du musst darauf achten, wo er es kommt und solltest nur qualitativ hochwertige Nahrung zu dir nehmen.


29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hör auf sinnlos zu konsumieren und fang an zu investieren

Der Mensch geht mit seinem Geld normalerweise so um, dass er dafür arbeitet, um es irgendwo anders ausgeben zu können. Der durchschnittliche Vertreter der Mittelschicht ist ein Konsument. Sein Geld ve

Du erbärmlicher Gegner… Danke, dass es dich gibt!

Sind die Leute gemein zu dir? Verspotten sie dich, weil du anders bist? Lachen sie dich aus, weil du deine Träume verfolgst? Bringen sie dir keinen Respekt entgegen? Machen sie sich hinter deinem Rück

Der Tod ist nicht das Ende

Der Tod ist ein Thema, über welches wir nur ungern sprechen. Wir vermeiden es, darüber nachzudenken und wollen möglichst wenig davon wissen. Die meisten von uns fürchten den Tod ihr Leben lang. Und we

Comments


bottom of page